MakerBot Stories

MakerBot 3D-Druck Lösungen im Einsatz bei unseren Kunden

Nicola Romagnoli - 3D gedruckte Modekollektion EXSOLUTIO

Im Rahmen seiner Abschlussarbeit EXSOLUTIO entwarf Nicola Romagnoli eine Kollektion futuristischer Kleidungsstücke, wobei sein Hauptaugenmerk auf der Verwendung moderner Technologien lag. EXSOLUTIO (lat. Befreiung) steht im Zusammenhang mit Romagnoli‘s Arbeit für eine organische, biologisch abbaubare, 3D-gedruckte zweite Haut. Für den Druck der „zweiten Haut“ wurde ein MakerBot Replicator Z18 verwendet und eine Schichtauflösung von 0,3 mm gewählt, um Druckzeit zu sparen. Der Replicator Z18 liefert auch bei einer größeren Schichtauflösung sehr schöne, gleichmäßige Oberflächen und hervorragende Gesamtergebnisse. Zur Verwirklichung seines Projekts arbeitet Romagnoli eng mit dem MakerBot Authorized Partner Professional, JUNO Design aus Bologna, Italien zusammen.


Lesen Sie mehr

SCC GmbH - Alurad mit MakerBot

Das Unternehmen deckt mit seinem Angebot alle Schritte von der Ideenfindung bis zum fertigen Produkt, zum Beispiel einer Felge, ab. Zunächst dienen die 3D-gedruckten Prototypen der Evaluierung des Designs, sowie der Konstruktionsprüfung und -optimierung.

„Die Arbeit mit dem Replicator Z18 ermöglicht uns das schnelle Erstellen von Modellen mit komplexen Geometrien”, so Gundel. „Steht das Design der Felge dann fest, so ermöglicht der große Bauraum des Z18 den Druck der Felge in Lebensgröße in nur wenigen Einzelteilen. Diese werden zusammengesetzt und nachbearbeitet. Der fertige Prototyp steht dem Original optisch in fast nichts nach.”, sagt Georg Gundel, Geschäftsführer der SCC Group.


Lesen Sie mehr

Deutsche Bahn AG - 3D-Druck im Schienenverkehr

Das Thema 3D-Druck wird in einem Unternehmen wie der Deutschen Bahn in Zukunft einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Gerade wenn es darum geht, nicht-systemrelevante Komponenten teilweise über Jahrzehnte hinweg auf Lager zu halten, zeigt eine On-Demand-Produktion ihre Vorteile. Die DB Training bietet konzernweit 3D-Druck Schulungen an, bei denen der MakerBot Replicator Desktop 3D-Drucker und der MakerBot Replicator 2X Experimental 3D-Drucker zum Einsatz kommen.

„Die MakerBot 3D-Drucker waren die erste Wahl, als es darum ging, eigene Kompetenzen aufzubauen. „Die einfache Bedienung und die Robustheit der Geräte im Gegensatz zu anderen Produkten sprachen für sich. Gerade im professionellen Einsatz muss man sich auf solche Geräte verlassen können und hat wenig Zeit, diese regelmäßig zu reparieren"- Hendrik Thüs, DB Training / Deutsche Bahn AG

Lesen Sie mehr

Lindauer Dornier GmbH - MakerBot in der Industriellen Ausbildung

„Mit der 3D-Druck Technologie passt sich die Lindauer DORNIER bereits während der Ausbildung an Anforderungen der vernetzten Industrie 4.0 an”, - Martin Kaeß, Ausbildungsleiter gewerblich-technische Ausbildung, Lindauer DORNIER GmbH

3D-Drucker werden bei der Lindauer DORNIER GmbH vielseitig im Prototypenbau eingesetzt. Da das Unternehmen auf konsequente Nachwuchsförderung und einen praxisorientierten Arbeitsstil setzt, ermöglicht es den Auszubildenden am technischen Fortschritt teil zu haben und macht damit die Faszination Technik für sie erlebbar.

Lesen Sie mehr

YASKAWA Europe GmbH - Robot Application Department

„Durch das Schichtweise aufbringen und der geringen Schichthöhe, können feinste Innen- und Außenkonturen erstellt werden.” - Wolfgang Schuberthan, YASKAWA Europe GmbH

Erfahren Sie hier mehr darüber, welche Kosten Yaskawa Europe beispielsweise bei der Produktion eines Bauteils mit einem MakerBot Replicator 3D-Drucker im Vergleich zur konventionellen spanenden Herstellung einspart.

Merck KGaA - MakerBot in der Industriellen Ausbildung

„Innerhalb kurzer Zeit können Modelle haptisch erfasst und sozusagen „begriffen" werden", - Jonas Müller, Trainer Apprenticeship Programs bei Merck KGaA

Lesen Sie mehr

Midland Choppers GmbH - Prototypen für Chopper Motorräder

„Wir haben uns für MakerBot entschieden, da die 3D-Drucker leicht zu bedienen sind und wir für sehr kleines Geld einen großen Mehrwert haben.” - Michael Grüll, CEO der Midland Manufaktur Kft.

Lesen Sie mehr

Hofmann Innovation Group - MakerBot in der Industriellen Ausbildung

"Die MakerBot 3D-Drucker eignen sich hervorragend, um unsere Auszubildenden auf die Fertigung vorzubereiten"

- Tobias Mager, Ausbilder bei der Hofmann Innovation Group

Lesen Sie mehr

In nur zwei Monaten von der Idee zum profitablen Produkt - nur möglich mit 3D-Druck

„Dank 3D-Druck ist es so gut wie unmöglich, darüber zu diskutieren, ob eine Lösung funktioniert oder nicht. Wenn ich ein funktionierendes Modell erstellen kann,kann ich auch ein Produkt in seiner ganzen Größe herstellen. Kurz gesagt, es erleichtert den Verkauf neuer Ideen."
- Loyd Arve Nornes, Product Development Engineer

Lesen Sie mehr (English only)

„Die Visualisierung von Objekten erlaubt eine frühzeitige Fehlererkennung und beschleunigt die Konstruktion komplexer Verbindungselemente."
- Chih-Bin Tseng, schlaich bergermann und partner GmbH

Lesen Sie mehr

"...der Vorteil der schnelleren Markt-Verfügbarkeit zeigt sich jedes Jahr aufs Neue in zusätzlichen Verkäufen.
Die Erträge daraus belaufen sich auf mehrere hunderttausend Dollar."
- Steve Wiley, Produktingenieur bei Mishimoto Automotive 

Lesen Sie mehr

"Die direkte Verfügbarkeit der Prototypen und die günstigen Herstellungskosten sind ein großer Vorteil."
- Gregor Arndt, COO bei Supernova


Lesen Sie mehr

"Es ist ein außergewöhnliches Gerät, das die mobile Arbeit von uns Polizisten erleichtert und beschleunigt."
- Matthias Draxler, Dokumentensicherheitsspezialist bei der Landespolizei Graz


Lesen Sie mehr

"Die formschlüssige Herstellung komplexer Konturen bei Vorrichtungen, die sonst nur durch Gieß- oder CNC-Technik zu erreichen sind, vermindern die Kosten und den zeitlichen Faktor immens."
- Volker Nißing, Caritas Werkstätten Niederrhein


Lesen Sie mehr

"Mit dem 3D-gedruckten Exponat konnten wir unseren Kunden überzeugen, dass unsere Software genau das richtige Werkzeug für ihn ist."
- Christel Burghardt, Marketing, CIDEON Systems

 

Lesen Sie mehr

"Durch die preiswerte Anschaffung und die einfache Bedienung des Replicators, ist keine externe Auftragsvergabe mehr nötig, was uns Zeit und erhebliche Kosten einspart."
- Prof. Dr.-Ing. Rigo Herold, Fakultät Elektrotechnik, Westsächsische Hochschule Zwickau

Lesen Sie mehr

"Durch den 3D-Drucker hat sich die Arbeitsweise grundlegend geändert."
"Die Drucke haben, bezogen auf den Prototypenbau, eine sehr gute Qualität."
- Bernhard Straub, Softwaretester und Toolentwickler für elektronische Steuergeräte bei der Robert Bosch GmbH


Lesen Sie mehr

"Wir nutzen unseren MakerBot, um die Produkte zu produzieren, die wir verkaufen. 3D-Druck ermöglicht neue Kreationen und ist eine wunderbare Handwerks-Technik."
- Matteo Meraldi, Fare3D


Lesen Sie mehr

"Wir haben uns für MakerBot entschieden, weil wir ein Gerät wollen, das einfach, schnell und kostengünstig druckt und sofort einsatzfähig ist."
- Ingo Beutner, R&D Engineer bei Winora Group / Marke Haibike


Lesen Sie mehr

"Der Druck hat vom ersten Tag an problemlos funktioniert."
"Jetzt produzieren wir Kleinserien mit dem MakerBot."
- Uwe Rieß, Roth® Sanitärprodukte GmbH


Lesen Sie mehr

"Der finanzielle Aufwand ist gering und die Ergebnisse sind hervorragend."
- MakerBot-Kunde & Hobby Schiffs-Modellbauer


Lesen Sie mehr

"Die GE FirstBuild Thingiverse Icebox Challenge ermöglicht unseren Kunden, die Accessoires für ihre Haushaltsgeräte zu designen, die am Besten zu ihrem eigenen Lifestyle passen."
- Natarajan Venkatakrishnan, Director bei GE FirstBuild


Lesen Sie mehr

Ihre MakerBot Story

Auch Sie drucken interessante Modelle mit Ihrem MakerBot Replicator?
Wir freuen uns Ihre Geschichte zu hören! Kontaktieren Sie uns!

KUNDENSERVICE

3D printing solutions by Stratasys